News

In Zürich passiert in der Life Science Forschung an der Universität und der ETH Vieles. Wer sich eine eigene Meinung bilden will oder bei einer nächsten Abstimmung eine fundierte Entscheidung treffen möchte, sollte genügend informiert sein. Im News-Bereich fasst Life Science Zurich die wichtigsten biowissenschaftlichen Forschungsergebnisse der Universität und der ETH Zürich zusammen.

  • Zellbiologie: Krebszellen im Burnout

    Krebszellen sind trickreich, wenn es darum geht, Reparaturmechanismen im Körper zu umgehen. Zellbiologe Matthias Altmeyer erforscht solche Strategien und schafft damit Grundlagen für neue Therapien.

    Mehr …

  • Proteinanalysen für personalisierte Medizin

    Neues Wissen zu Proteinen ermöglicht Forschenden die Entwicklung innovativer und klinisch nutzbarer Techniken zum Beispiel für ParkinsonpatientenNeues Wissen zu Proteinen ermöglicht Forschenden die Entwicklung innovativer und klinisch nutzbarer Techniken zum Beispiel für Parkinsonpatienten.

    Mehr …

  • Millionenschwerer Jungforscher

    Der Ökologe Tom Crowther kam vor kurzem als Assistenzprofessor an die ETH Zürich. Fast als Erstes wirbt er einen Grant ein, der ihm in den kommenden 13 Jahren potenziell über 17 Millionen Euro zum Forschen bereithält.

    Mehr …

  • Mit Bakterienmix aus dem Labor Darmkrankheiten heilen

    Wenn das Darmökosystem komplett aus dem Gleichgewicht geraten ist, hilft oft nur noch eine Fäkaltransplantation. Weil eine solche risikoreich ist, entwickeln Forschende des ETH-Spin-offs Pharmabiome nun eine sichere Alternative.

    Mehr …

  • Nobelpreisträger Martin Chalfie am Zurich Life Science Day 2018

    Am diesjährigen Zurich Life Science Day an der Universität Zürich-Irchel sprach Professor und Nobelpreisträger Martin Chalfie von der Colombia University über seine Arbeit mit dem Leuchtprotein GFP. Lesen Sie dazu den Artikel im Tages-Anzeiger.

    Mehr …

  • Affen beschatten

    Der Anthropologe Carel van Schaik hat jahrelang Orang-Utans beobachtet und beschäftigt sich mit den grossen Fragen der Menschwerdung. Er findet darauf immer wieder neue Antworten.

     

    Mehr …

  • Die Wolfsbilder in uns

    Der Wolf ist zurück in der Schweiz und weckt viele Assoziationen – positive wie negative. Die neue Ausstellung «Wolf – Wieder unter uns» im Zoologischen Museum der UZH liefert ein detailliertes Portrait dieses Wildtiers.

    Mehr …

  • Ausgang: Lymphe

    ETH-Wissenschaftler widerlegten ein jahrzehntealtes Dogma: Gehirnflüssigkeit verlässt den Hirnraum nicht via Blutgefässe, sondern via Lymphsystem.ETH-Wissenschaftler widerlegten ein jahrzehntealtes Dogma: Gehirnflüssigkeit verlässt den Hirnraum nicht via Blutgefässe, sondern via Lymphsystem.ETH-Wissenschaftler widerlegten ein jahrzehntealtes Dogma: Gehirnflüssigkeit verlässt den Hirnraum nicht via Blutgefässe, sondern via Lymphsystem. Diese Erkenntnis hat eine weitreichende Bedeutung für neue Behandlungsmethoden gegen Demenzerkrankungen.ETH-Wissenschaftler widerlegten ein jahrzehntealtes Dogma: Gehirnflüssigkeit verlässt den Hirnraum nicht via Blutgefässe, sondern via Lymphsystem. 

    Mehr …

  • UZH-Anthropologen beschreiben dritte Orang-Utan-Art

    Bis heute gelten der Borneo- und Sumatra-Orang-Utan als zwei getrennte Arten. Nun beschreiben UZH-Forschende mit einem internationalen Team eine neue Menschenaffenart, den Tapanuli-Orang-Utan. 

    Mehr …

  • Forscherportrait Prof. Dr. Wilhelm Gruissem, Pflanzenbiologe, ETH Zürich

    Im Porträt berichtet Professor Wilhelm Gruissem über den Versuch, die Ernährungssicherheit und -qualität weltweit zu verbessern

    Mehr …

  • Wieviel wiegt das Leben?

    ETH-Forscher haben eine Zell-Waage entwickelt, mit der sich erstmals sowohl das Gewicht einzelner lebender Zellen schnell und präzise bestimmen lässt, als auch dessen Veränderung über die Zeit. 

    Mehr …

  • Der gigantische Pharao

    Forscher der Universität Zürich haben den wahrscheinlich frühesten bekannten Fall von Gigantismus entdeckt. Funde von Knochen des ägyptischen Pharaos Sanacht zeigen, dass er an Riesenwuchs litt.

    Mehr …