Synchronisation der Hirnhälften ermöglicht Hören mit zwei Ohren

Image
Die Synchronisation der Hirnhälften ermöglicht das Hören mit zwei Ohren. (istock.com/AaronAmat)

Meistens geben unsere beiden Ohren dem Gehirn unterschiedlichen Input. Trotzdem nehmen wir Gesagtes immer als einheitliche Sprachlaute wahr. Dies geschieht durch den Abgleich der beteiligten Hirnareale mit Hilfe von Gamma-Wellen, wie Neurolinguisten der Universität Zürich herausgefunden haben. Daraus lässt sich möglicherweise ein Therapieansatz gegen Tinnitus ableiten.

Medienmitteilung UZH

Silvie Cuperus

News