Wo Samen fallen

.


Hintergrund

Die Stadt ist ein lebendiges Ökosystem. Überlässt man unbefestigten Boden sich selbst, so beginnt es sogar neben den verkehrsreichsten Strassen der Stadt zu spriessen. Das zeigt die Lebenskraft der Natur. Die Stadtluft ist im Sommer voller Pflanzensamen, die irgendwo landen, dort keimen, und zu einer neuen Pflanze werden. Als Gestalter von Stadträumen können wir jedoch beeinflussen, welche Samen umherfliegen. Wenn wir interessante, einheimische und bienenfreundliche Wildblumen in der Stadt pflanzen, würden sich die Samen der Stadtluft bald ändern und in der ganzen Stadt würden diese Pflanzen keimen.
Dieser Überlegung wollen wir in diesem Citizen Science Projekt auf den Grund gehen. Das Ziel ist es, zu dokumentieren, welche Pflanzen in der Stadt spontan wachsen und wie dies von der Qualität der umliegenden Blumenwiesen abhängt. Je mehr Wildpflanzen es in der Umgebung gibt desto mehr dieser Samen erreichen den eigenen Garten.


Ein Citizen Science Projekt zum Mitmachen

Nimmt es Sie Wunder, welche Samen in Ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon landen? Wir stellen Freiwilligen, die in Zürich oder Aarau wohnen, unsere Saatgut-Pflanzkisten (40cm x 30cm x 9cm) zur Verfügung, die sie in ihren Gärten oder auf ihren Balkonen aufstellen können. Nach dem Befüllen dieser Schalen mit neuer Blumenerde aus einem Geschäft bleibt nur noch abzuwarten, was ankommt und wächst! Anschliessend können Sie Bilder von Ihren Auffangwannen auf unsere Website hochladen, um uns zu zeigen, welche Arten bei Ihnen wachsen und wie sich das Bild im Laufe des Sommers verändert. Die Boxen können auf Voranmeldung (kevin.vega@env.ethz.ch) im ETH CHN-Gebäude, Büro G28.1, Universitätstrasse 16, 8092 Zürich abgeholt werden.

Haben Sie Interesse mitzumachen?
Für weitere Informationen oder wenn Sie gerne mitmachen möchten, wenden Sie sich bitte an psc-expeditionen@ethz.ch oder besuchen Sie unsere Webseite.

Helen Stauffer

News